Filter schließen
Filtern nach:
Kann die SECACAM mobile auch Videos versenden?

Die Kameras können nur Fotos versenden. Im Modus „Foto + Video" nimmt die Kamera allerdings zusätzlich zum Foto ein Video auf. Dieses wird auf der Speicherkarte gesichert. Wenn der Prozess der Bildaufnahme, Bildsendung und Videoaufnahme beispielsweise aufgrund einer zu schlechten Netzverbindung zu lange dauert, bricht die Kamera allerdings diesen Prozess ab, um der Gefahr zu entgehen, zuviel Energie zu verbrauchen. Wir empfehlen daher den Standard-Modus „Foto". 

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Sendet die Kamera mir bei einer Reihenaufnahme alle Fotos zu?

Die SECACAM mobile versendet bei einer Reihenaufnahme immer das zweite Foto, welches sie aufgenommen hat. Es werden alle Fotos auf der Speicherkarte gesichert.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Die Speicherkarte meiner SECACAM mobile ist voll! Schickt sie mir weiterhin Aufnahmen?

Das kommt darauf an, ob der Überschreibmodus eingeschaltet ist. Dieser ist vom Werk aus eingeschaltet, kann aber im Menü ausgestellt werden. Ist dieser Modus eingeschaltet, macht die SECACAM bei voller Speicherkarte weiterhin Aufnahmen und überschreibt dabei die ältesten Aufnahmen. Neue Aufnahmen bekommen Sie in diesem Fall weiterhin zugeschickt.

Ist dieser Modus ausgeschaltet, macht die SECACAM bei voller Speicherkarte keine weiteren Aufnahmen und kann somit auch keine weiteren Aufnahmen mehr senden.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Die Kamera sendet keine Bilder mehr. Ist sie kaputt?

Überprüfen Sie im ersten Schritt den Aufnahmemodus der Kamera. Die Kamera kann keine Videos senden. Wenn also der Modus „Video" gewählt wurde, probieren Sie stattdessen den Modus „Foto" aus. Zwar ist die Kamera durchaus in der Lage, ein Foto und ein Video zu machen und das Foto zu versenden, doch dauert dieser Prozess beispielsweise aufgrund einer zu schlechten Netzverbindung zu lange, bricht sie diesen Prozess ab, um der Gefahr zu entgehen, zuviel Energie zu verbrauchen.

Überprüfen Sie im zweiten Schritt auf der Speicherkarte, ob die Kamera überhaupt Aufnahmen gemacht hat. Wenn die Kamera keine Fotos gemacht hat, da nichts vor der Linse passiert ist, kann sie auch keine Fotos versendet haben. Sollten keine Fotos gemacht worden sein, obwohl vor der Kamera etwas passiert ist, überprüfen Sie die Einstellung „Empfindlichkeit" und stellen diese gegebenenfalls hoch.

Ein zuverlässiger Test, ob die Kamera Fotos sendet, lässt sich über das Menü der Kamer ausführen. Hier finden Sie den Eintrag „Testbild senden", mit dem Sie der Kamera den Befehl geben, ein Foto aufzunehmen und zu versenden. Sollten Sie feststellen, dass die Kamera kein Foto versendet hat, überprüfen Sie bitte folgende Punkte:

  • Ist die Bildsendung an der Kamera eingeschaltet? Bei der Raptor mobile und HomeVista mobile finden Sie den  Bilder-Senden-Schalter ganz rechts im Bedienfeld. Dieser muss auf ON gestellt sein. Bei der Pro Plus mobile LTE finden Sie im Menü den Eintrag 'Mobilfunk', welcher auf EIN geschaltet sein muss. Ist das Mobilfunk-Modul ausgeschaltet, versendet die Kamera keine Bilder.
  • Hat die Kamera an Ihrem Einsatzort Empfang? Dies erkennen Sie an dem Empfangssymbol, wenn Sie die Kamera und den Bildschirm einschalten. Wenn die Kamera keinen oder schlechten Empfang hat, ist sie nicht dazu in der Lage, Aufnahmen zu versenden. Führen Sie einen manuellen Netzscan aus, damit die Kamera sich in das beste zur Verfügung stehende Netz einloggt. Drücken Sie dazu bei eingeschalteter Kamera die linke und rechte Pfeiltaste für eine Sekunde gleichzeitig.
  • Hat die Kamera immernoch Empfangsschwierigkeiten, achten Sie darauf, dass die Antenne möglichst frei steht und sich keine Mauern oder Metallelemente in unmittelbarer Nähe der Kamera befinden.
  • Besitzt die Kamera noch Bild-Guthaben? Dies können Sie im Control Center überprüfen. Wenn das Guthaben auf 0 steht, kann die Kamera keine Bilder versenden. Laden Sie Ihr Guthaben auf, um wieder Bilder zu erhalten.
  • Wenn Sie lediglich die E-Mail-Übermittlung der Aufnahmen geprüft haben, überprüffen Sie bitte ebenfalls das Control Center bzw. die App hinsichtlich neuer Aufnahmen. Sollten hier Aufnahmen eingegangen sein, die Sie aber nicht als E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie im Control Center die Kamera-Einstellungen. Der Schiebeschalter für 'Benachrichtigung per E-Mail' sollte eingeschaltet sein. Liegt hier nicht das Problem, überprüfen Sie bitte Ihr E-Mail-Konto. Ist dieses voll, sodass daher keine neuen E-Mails mehr ankommen? Ist ein Spamfilter aktiv, der die Mails irrtümlich in den Spam-Ordner geschoben hat?
  • Sind das Datum und die Uhrzeit der Kamera richtig eingestellt? Die Bilder werden im Control Center nach den Daten geordnet, welche die SECACAM dem Control Center übermittelt. Sofern diese falsch eingestellt sind, kommen die Bilder im Control Center an, aber befinden sich nicht ganz vorne in der Galerie, sondern werden ihrem Datum und ihrer Uhrzeit entsprechend in die Galerie eingeordnet.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Ich möchte, dass die Kamera keine Bilder mehr sendet, aber weiterhin Aufnahmen macht und auf der Speicherkarte sichert. Wie kann ich dies einstellen?

Zum einen haben Sie direkt an der Kamera die Möglichkeit, die Sendefunktion ein- und auszuschalten. Die Raptor mobile und HomeVista mobile verfügen ganz rechts im Bedienfeld über einen Schiebeschalter, mit dem Sie das Mobilfunk-Modul ein- und ausschalten können. Bei der Pro Plus mobile LTE finden Sie den Punkt 'Mobilfunk' im Menü, wo selbiges möglich ist.

Alternativ finden Sie in der App in den Kamera-Einstellungen die Option 'Sendefunktion ein- und ausschalten', mit der Sie die Sendefunktion ausschalten oder bis zu 24 Stunden pausieren können.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Welche Kosten entstehen durch die Verwendung der SECACAM mobile?

Sie können nach der kostenlosen Anmeldung Ihrer SECACAM mobile in Ihrem Nutzerkonto Bild-Guthaben erwerben. Dies funktioniert nach dem Prepaid-Prinzip. Das heißt, Sie kaufen Bild-Guthaben zu folgenden Konditionen:

BildkontingentPreis
100 Bilder 0,99 €
500 Bilder 4,49 €
1000 Bilder 7,99 €

Da das Bildguthaben sofort nach dem Kauf gutgeschrieben wird, ist ein Einkauf ausschließlich über Direktbezahlungsmöglichkeiten wie PayPal und Kreditkarte möglich.

Für jedes gesendete Bild verringert sich das Bildguthaben um ein Bild. Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, sendet die Kamera keine Bilder mehr. Sorgen Sie also immer für ausreichend Bild-Guthaben Ihrer SECACAM mobile. Über das Bildguthaben hinaus erheben wir keine weiteren Pflichtkosten.

Wir haben nicht vor, die Preise für die Bildsendungen in Zukunft zu ändern. Unser Anspruch ist es, unseren Kunden preiswerte und flächendeckende Bildsendungen zu ermöglichen. Dies gewährleisten wir durch die enge Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern. Wegen dieser Kundenfreundlichen Preiskalkulation behalten wir es uns vor, Preise und Netzabdeckungen jederzeit anzupassen, wenn sich die Mobilfunkgebühren oder Länderabdeckungen ändern. Betrachtet man die Entwicklungen der letzten Jahre, ist eine Erhöhung der Mobilfunkgebühren jedoch unwahrscheinlich.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Welches Mobilfunknetz nutzt die SECACAM mobile?

In Deutschland kann die Kamera zwischen dem Telekom-Netz und dem Vodafone-Netz wechseln. Bei dem Netzscan, welchen die Kamera bei jedem Einschalten durchführt, wählt sie automatisch das Netz aus, welches am Einsatzort stärker ist. Durch den automatischen Netzwechsel entstehen Ihnen keine Mehrkosten.

Im EU-Ausland loggt sich die Kamera in dem jeweiligen Verwendungsland in eines unserer dort ansässigen Partnernetze ein.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Wo kann ich die SEACAM mobile überall verwenden?

Die Pro Plus mobile LTE ist in der ganzen EU sendefähig. Die SECACAM Raptor mobile und HomeVista mobile gibt es hingegen in zwei unterschiedlichen Versionen, welche sich hinsichtlich der unterstützten Länder unterscheiden. Dabei ist lediglich der Standort der Kamera ausschlaggebend. Sie können sich auf der ganzen Welt befinden - solange Sie über einen Internetzugang verfügen, können Sie die Aufnahmen abrufen. Die Bildsendungskosten sind bei beiden Versionen identisch.   

Version DE+AT+BE+IT: Diese Version kann in Deutschland, Österreich, Belgien und Italien verwendet werden. Die SECACAM mobile loggt sich unter anderem in die ausbaustarken Mobilfunknetze von Telekom und Vodafone ein. Dabei ist der Kamera ein intelligenter Netzwechsel möglich, bei dem sie sich in das Netz einloggt, in dem sie den besten Empfang hat.

Version EU-Ausland: Diese Version kann in den restlichen EU-Ländern verwendet werden. In der Schweiz ist der Einsatz nicht möglich. Die SECACAM mobile loggt sich in ein Mobilfunknetz des Landes ein, in der sie eingesetzt wird. 

Mit ausgeschaltetem Mobilfunk-Modul können Sie die SECACAM mobile ohne Sendefunktion auf der ganzen Welt verwenden.

Unser Anspruch ist es, unseren Kunden preiswerte und flächendeckende Bildsendungen zu ermöglichen. Bei der Abdeckung und Preisgestaltung sind wir allerdings auf die Kooperation mit diversen Mobilfunkanbietern angewiesen. Wir müssen uns daher vorbehalten, Preise, Länder- und Netzabdeckungen jederzeit zu ändern.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Welchen Funkstandard besitzt die Kamera?

Die Raptor mobile und HomeVista mobile verwenden den Mobilfunkstandard 3G (UMTS) und 2G (EDGE). Die Pro Plus mobile LTE verwendet zusätzlich den Standard 4G (LTE).

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Meine Kamera findet kein Netz. Was soll ich tun?

Ob eine Netzverbindung vorhanden ist, können Sie bei eingeschalteter Kamera oben links an dem Balken-Symbol erkennen. Je mehr Balken gefüllt sind, desto besser ist die Netzverbindung. Ist keine Netzverbindung vorhanden, steht hier „Kein Signal"-

Überprüfen Sie folgende Punkte:

  1. Ist der Bilder-Senden-Schalter Ihrer Raptor mobile / HomeVista mobile (ganz rechts im Bedienfeld) eingeschaltet? Wenn nicht: Schalten Sie die Kamera aus, schalten Sie den Bilder-Senden-Schalter ein und anschließend auch die Kamera wieder ein. Nun sollte bei der automatischen Netzsuche ein Netz gefunden werden.
    Bei der Pro Plus mobile LTE überprüfen Sie bitte im Menü den Eintrag 'Mobilfunk'. Ist dieser auf AUS gestellt, stellen Sie ihn auf EIN, damit die Kamera die Netzsuche beginnt.
  2. Ist die Antenne korrekt angeschraubt und intakt?
  3. Achten Sie darauf, dass die Antenne möglichst frei steht und keine Mauern oder Metallelemente in unmittelbarer Nähe der Kamera stehen.
  4. Befindet sich die SIM-Karte noch im vorgesehenen Einschubschlitz?
  5. Drücken Sie bei eingeschalteter Kamera die linke und rechte Pfeiltaste für eine Sekunde gleichzeitig. Dadurch wird die Netzsuche erneut gestartet. Warten Sie eine Minute, ob die Kamera ein Netz finden kann.
  6. Um einen Defekt auszuschließen, testen Sie die Kamera bitte an einem anderen Ort und überprüfen Sie, ob die Kamera hier ein Netz finden kann.

Wenn Sie die Punkte überprüft haben und keinen Defekt feststellen konnten, scheint Ihre SECACAM mobile in einem Funkloch zu stecken. Testen Sie in diesem Fall, ob eine Veränderung der Antennenausrichtung eine Verbesserung bringt. Ist dies nicht der Fall, wählen Sie eine andere Position für die Kamera.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Habe ich die Möglichkeit, meine Kamera per App/SMS zu steuern?

Sie haben die Möglichkeit, die Sendefunktion der Kamera über die App auszuschalten oder für einen Zeitraum von bis zu 24 Stunden zu pausieren. Klicken Sie dafür auf 'Kamera-Einstellungen' - hier finden Sie ganz oben die Option 'Sendefunktion ein- und ausschalten'.

Zusätzlich können Sie in der App unterschiedliche Daten zu Ihrer Kamera wie beispielsweise den Batterieladestand abrufen.

Ich benötige weiterhin Hilfe

:
Frage nicht dabei?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen
zum Kontaktformular